KNAPP Industry Solutions

Dev Team+ • Etablierte Firma • Heusenstamm
Just-in-time Produktionsversorgung bei Volkswagen

Eines der spannendsten Projekte in der Software-Entwicklung war die Realisierung des Projekts Volkswagen. Die größte Herausforderung dabei bestand darin unsere eigene Software in die bestehende, komplexe Softwarelandschaft von VW einzugliedern. Die Entwicklung für die direkte Belieferung der Produktion, inklusive eines Routenkonzepts mit geregelten Abfahrtszeiten sowie die Steuerung der Arbeitsplätze für Wareneingang, Fehlerstationen bis hin zum Warenausgang machten das Projekt spannend.

Unsere Aufgabe war die Anbindung an ein seit ca. 30 Jahren existierendes und im gesamten Volkswagen Konzern verwendete Hostsystem. Die Arbeitsplätze sollten so gesteuert werden, dass die Bediener entlastet werden und trotzdem ihren gewohnten Arbeitsprozess weiterführen konnten. Hierfür mussten wir etliche neue Oberflächen entwickeln.

Zum anderen kümmerten wir uns um den gesamten Nachschub an der Produktionslinie direkt aus dem Lager heraus. Hier war die Herausforderung in Sequenz auszulagern und somit die Produkte für die Routenzüge für den Kunden zur rechten Zeit bereitzustellen.

Neben den Routenzügen galt es auch Paletten mit einem vorher berechneten Packbild für eine separate Produktionslinie zur Verfügung zu stellen. Das Packbild wurde in Hinsicht auf Gewicht und Konturen der Behälter optimiert, um dem Bediener basierend darauf Anweisungen zu geben, wie die Palette eingeräumt werden muss.

Auch auf den Warenausgangsstationen wurden neue Oberflächen entwickelt und mit diesen auch neue Strategien für die Auslagerung aus dem System.

Projekt Integration eines neuen Fahrantriebes

Um die Dynamik unserer freinavigierenden Fahrzeuge zu verbessern und auch die Sicherheit in Bezug auf Lieferantenverfügbarkeit (Second Source) zu erhöhen sollen neue/alternative Fahrantriebe in das System integriert werden. Einerseits besteht die Herausforderung darin eine mechanische und elektrische Austauschbarkeit zum Bestandsystem zu schaffen. Andererseits ist auch auf Seite der SPS Software die Ansteuerung so aufzubauen, dass die Regelung der Antriebe zumindest gleich gut, idealerweise besser arbeitet als in der aktuellen Lösung. Dabei sind sowohl die Möglichkeiten des eingesetzten Antriebsreglers auszunützen als auch die Implementierung in der Steuerungssoftware soweit als möglich generisch und sauber umzusetzen.

SPS CANopen

Standort Heusenstamm
Seligenstädter Grund 1
63150 Heusenstamm